Neues in Darmstadt, altes in Heidelberg

06 03 2018

Während am Staatstheater Darmstadt die letzten drei Vorstellungen von Indien in der laufenden Spielzeit anstehen, beginnen für mich am selben Haus bereits die nächsten Proben: Ab dem 12. März erarbeite ich unter der Regie von Corinna Tetzel das Musiktheater „EvE&ADINN“, welches einen Teil des Doppelabends Code stellen wird. Die Premiere findet am 12. April in den Kammerspielen des Staatstheater Darmstadt statt. Ich freue mich sehr auf dieses Projekt, auch weil es mein erster Ausflug in die Musiktheater-Sparte ist.

Indien ist nach den besagten drei Vorstellungen aber keinesfalls abgespielt und wird im Herbst 2018 im Kleinen Haus des Staatstheater Darmstadt wiederaufgenommen.

Zwischendurch bin ich auch noch einmal an meiner alten Wirkungsstätte zu sehen und spiele am 20. März noch einmal Tschick am Theater und Orchester Heidelberg. Dies wird die erste Vorstellung in Originalbesetzung seit fast drei Jahren sein, worüber ich mich sehr freue.

Auch im Filmbereich war ich nicht untätig; neben meinem Besuch der diesjährigen Berlinale stand ich im vergangenen Monat auch selbst vor der Kamera und habe mit Autor und Regisseur Alexander Frank den Film „Nimmerlandverräter“ gedreht. Der Kurzfilm über zwei Klinikclowns, die den Krankenhausalltag kranker Kinder aufzuhellen versuchen, wird unterstützt von der Hessischen Filmförderung.

Auch mein Auftritt bei SOKO Stuttgart ist weiterhin und noch bis zum 9. April in der ZDF-Mediathek einsehbar.

Sämtliche Vorstellungstermine auf einen Blick finden sich auf der Terminseite.

Soko Stuttgart im Showreel und der Mediathek

21 01 2018

Die Episode von SOKO Stuttgart mit dem Namen „Ein Alibi zu viel“, in der ich mitspielen durfte, lief inzwischen im ZDF. Wer sie verpasst hat oder sie noch einmal ansehen möchte, kann dies noch bis zum 9. April tun; zu finden ist sie in der ZDF-Mediathek.

Und auch in meinem Showreel auf der Videoseite wurden meine Szenen der Episode eingefügt.

Premieren in Darmstadt, Frankfurt und im Fernsehen

24 11 2017

Am 29. November steht meine nächste Premiere an. Josef Haders und Alfred Dorfers zynischer Road Movie Indien über zwei herumreisende Gastronomie-Qualitatsprüfer wird am Staatstheater Darmstadt in einer Inszenierung von Mathias Znidarec auf die Bühne gebracht. Das Stück, welches im Original in der österreichischen Provinz spielt, wurde eigens für diese Produktion von David Gieselmann ins Hessische übertragen.

Direkt danach kehre ich nach 7 Jahren Abwesenheit auf die Bühne des Schauspiel Frankfurt zurück. In Rüdiger Papes Inszenierung von Cornelia Funkes Erfolgsroman Tintenherz übernehme ich für zehn Vorstellungen im Dezember die Rolle des Staubfinger.

Auch für die Folge von SOKO Stuttgart, bei deren Dreh ich im Mai und Juni vor der Kamera stand, gibt es inzwischen einen Sendetermin. Sie wird am 11. Januar im ZDF zu sehen sein.

Sämtliche Vorstellungstermine finden sich wie immer auf der Terminseite.