In Frankfurt angekommen

26 05 2017

Zum ersten Mal seit meinem Rückzug nach Frankfurt bin ich in meiner neuen und alten Wahlheimat aktiv und werde im Sommer und Herbst in zwei Produktionen in der Mainmetropole mitwirken.

Den Anfang macht die freie Produktion Rot oder tot im StudioNAXOS. Es handelt sich hierbei um die erste Folge (von fünf) eines partizipativen Serienformats, bei dem die Geschichte der DDR neu erzählt wird. Das Publikum hat hierbei durch Abstimmungen während der Aufführungen die Möglichkeit, direkt auf diese Einfluss zu nehmen und über den Verlauf der Geschichte zu entscheiden. Die Premiere findet am 16. Juni statt, am 17. und 18. Juni folgen zwei weitere Vorstellungen. Regie führt Carolin Millner.

Es folgt am 7. September die Premiere der französischen Komödie Eine Stunde Ruhe von Florian Zeller am Fritz Rémond Theater im Zoo. Anschließend folgen en suite Aufführungen bis zum 15. Oktober, täglich außer Montags. Michael Wedekind führt hierbei Regie.

Auch vor der Kamera bin ich weiter aktiv und drehe im Mai und Juni für eine Episode der ZDF-Serie SOKO Stuttgart. Über den Ausstrahlungstermin informiere ich natürlich an dieser Stelle rechtzeitig.

Sämtliche Vorstellungstermine finden sich auf der Terminseite

Endspurt in Darmstadt, Brecht in Augsburg

24 01 2017

14355185_1191292464262046_3099689311835222512_n

Nach bereits über 50 gespielten Vorstellungen folgen Ende Januar und Anfang Februar die letzten Ausflüge nach Nimmerland mit Peter Pan am Staatstheater Darmstadt.

Im Anschluss daran beginnen in Augsburg die Proben für Die Maßnahme, welche das diesjährige Brechtfestival eröffnen wird. Die Produktion, bei der Selçuk Cara Regie führt, wird am Eröffnungswochenende vier mal zu sehen sein. Auch das übrige Programm des zehntägigen Festivals ist sehr vielversprechend und lohnt einen Blick.

Und auch am Theater und Orchester Heidelberg bin ich erneut zu sehen und werde im März nochmal zwei Vorstellungen von Tschick spielen.

Sämtliche Vorstellungstermine auf einen Blick finden sich auf der Terminseite.

Premiere in Darmstadt: Peter Pan

19 11 2016

csm_peter_pan__c__robert_schittko_thomas_zimmer_florian_manian_carlos_praetorius_anabel_moebius_robert_lang_3fe79b60f2

Am 20. November feiert die Inszenierung Peter Pan von Ulf Goerke am Staatstheater Darmstadt Premiere! Ich freue mich sehr, zum ersten Mal seit 12 Jahren am Theater meiner Heimatstadt spielen zu dürfen. Zuletzt spielte ich dort im Jahr 2004 mit dem Jugendclub des Staatstheaters Neil LaButes „Das Maß der Dinge“.

Nach der Premiere folgen über 50 Vorstellungen für Familien und Schulklassen bis Ende Januar. Im Anschluss daran werde ich beim Brechtfestival Augsburg bei der Eröffnungsinszenierung „Die Maßnahme“ mitwirken. Regie hierbei führt Selçuk Cara.

Parallel bin ich auch noch weiterhin am Theater und Orchester Heidelberg zu sehen mit Robin Telfers Inszenierung von Der Mann aus Oklahoma von Lukas Linder.

Sämtliche Termine gibt es wie immer auf der Terminseite.